Illinger Leute - damals und heute

Würdenträger und Auszeichnungen

Das Bundesverdienstkreuz

Das Bundesverdienstkreuz (Verdienstorden) ist die allgemeine und einzige Verdienstauszeichnung der Bundesrepublik. Damit man den Verdienstorden vom deutschen Bundespräsidenten letztlich verliehen bekommt, muss man vom Oberhaupt des jeweiligen Bundeslandes auf die Vorschlagsliste gesetzt werden. Wenn der Bundespräsident seine Unterschrift unter den Vorschlag gesetzt hat, wird die Auszeichnung öffentlich bekannt gegeben.

Der Verdienstorden von Deutschland zur allgemeinen Verdienstauszeichnung wird in der Umgangssprache Bundesverdienstkreuz genannt. Verliehen wird die Auszeichnung für besondere Leistungen auf einem Gebiet der Politik, Wirtschaft und Kultur sowie im Ehrenamt. Für ein Prüfverfahren müssen Sie mit einer Dauer zwischen einem und zwei Jahren rechnen.

 

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wurde am 7. September 1951 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss per Erlass gestiftet. In dem Erlaß über die Stiftung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, den er mit Bundeskanzler Konrad Adenauer und dem Bundesinnenminister Robert Lehr unterzeichnete, heißt es:

„In dem Wunsche, verdienten Männern und Frauen des deutschen Volkes und des Auslandes Anerkennung und Dank sichtbar zum Ausdruck zu bringen, stifte ich am 2. Jahrestag der Bundesrepublik Deutschland den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

Er wird verliehen für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten, und soll eine Auszeichnung all derer bedeuten, deren Wirken zum friedlichen Aufstieg der Bundesrepublik Deutschland beiträgt.“– Stiftungserlass

Der Verdienstorden wird nach internationaler Norm in drei Klassen (Verdienstkreuz, Großes Verdienstkreuz, Großkreuz) und mehreren Stufen verliehen

 

Klassifizierung:

Verdienstmedaille

Verdienstkreuz am Bande

Verdienstkreuz als Steckkreuz (das später in 1. Klasse umbenannt wurde)

Großes Verdienstkreuz

Großes Verdienstkreuz mit Stern

Großkreuz mit Stern und Schulterband

Großkreuz in besonderer Ausführung, dessen Verleihung sich Heuss vorbehielt.

 

Quelle : Wikipedia

 


Verdienstorden der Bundesrepublick Deutschland - Verdienstkreuz am Bande -

BUNDESVERDIENSTKREUZ   

 

für Illinger Bürger :

- Hermann Friedrich

- Karl Krauth

- Dietrich Dr. Mayer

- Ewald Veigel

- Kurt Dippon

- Martha Braunisch

- Rudolf Maulick

- Werner Dippon